Rollout KM3

Erfolgreicher Rollout: Kreditentscheidungssystem KM3 in der GEFA

Bereits im vergangen November wurde das Kreditentscheidungssystem
KM3 in der GEFA, dort unter der Bezeichnung CAS - Credit Approval System, erfolgreich ausgerollt. Seither arbeiten mehr als 500 Anwender mit dem System und votieren mehr als 60 Anträge pro Tag. Aktuell führt das System insgesamt etwa 15.000 Anträge.

Insbesondere der flexible Workflow unterstützt die Mitarbeiter in der täglichen Arbeit und gestaltet diese noch effizienter. Die Nutzung der Web-Anwendung über den Browser erfreut sich großer Beliebtheit. Darüber hinaus werden damit sowohl das mobile Arbeiten wie auch das Arbeiten im Home-Office deutlich verbessert. Überzeugend, und für eine gesicherte Finanzierungsentscheidung von besonderer Bedeutung, ist die absolute Datenaktualität. Alle erforderlichen Daten werden online aus den jeweils führenden Systemen beschafft, Berechnungen erfolgen entsprechend live und aktuell.

Der Rollout des Systems erfolgte nach entsprechender Vorbereitung innerhalb einer Woche sowohl in der Zentrale wie auch in den Filialen der GEFA. Dabei arbeiteten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der GEFA und aus unserem Haus effizient und professionell zusammen. Bereits vor Beginn des Rollout wurden die zukünftigen Anwender intensiv geschult und im Zuge des Rollout beim Einstieg eng begleitet. So konnten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der GEFA vom ersten Tag an produktiv mit dem System arbeiten.

Wir sind von unserem neuen Entscheidungssystem absolut überzeugt! Damit haben wir die notwendigen Voraussetzungen für noch bessere und effizientere Finanzierungsentscheidungen geschaffen. So können wir weitere Wettbewerbsvorteile und Prozesskostenoptimierungen realisieren", sagt Dr. Rolf Hagen, Geschäftsführer der GEFA.

Die Einführung des Kreditentscheidungssystems KM3 hat sich als sehr erfolgreich und vielversprechend erwiesen. So haben bereits weitere Unternehmen innerhalb des Konzerns Société Générale Interesse am Einsatz des KM3 gezeigt. 

Ansprechpartner: Sarah Schwemin; Turn on Javascript!