Rückblick JAX 2013

JAX 2013 - Mekka der deutschen Software Entwickler

Jax-Logo-20133 Tage, 200 Vorträge, über 2000 Besucher. Einmal im Jahr zieht es Java Entwickler nach Mainz zur JAX. Renommierte Referenten sprechen zu Technologien und aktuellen Branchentrends. 3 Tage geballte Information. Dieser Mix aus aktueller Information und Austausch mit Gleichgesinnten nutzen wir bei S&N gerne, um technologisch am Ball zu bleiben.

Innovation und Veränderung

Auf der JAX war allenthalben eine Euphorie und Aufbruchstimmung zu spüren. Software ist es, die den Unterschied macht, die neue Geschäftsmodelle ermöglicht. Mirko Novakovics Keynote “Software is eating the world” beschäftigt sich mit Software-Startups, die Branchen verändern. Branchen, die man nicht mit Software verbindet. Z.B. airbnb die Übernachtungsbranche oder Uber die Taxibranche.

Softwarefirmen verändern alle Branchen. Das gilt in ganz besonderem Maß für die Softwarebranche selbst. Wir erleben ein nie gekanntes Maß an Veränderung, das Softwarefirmen unzählige Chancen bietet, aber auch den Zwang ausübt, sich selbst zu verändern. Treiber dieser Veränderungen sind fortschreitende Vernetzung, HTML5 und mobile Endgeräte, sowie gesunkene Kosten. Software-Startups können mit minimalen Investitionen beginnen, da die komplette Infrastruktur gemietet werden kann

  • Freie, kostengünstige Open Source Plattformen.
  • Günstige und on Demand verfügbare Rechenkapazitäten wie Amazon EC2
  • Unternehmensinfrastruktur in der Cloud (Google Docs, Salesforce, Github)

Kürzere Entwicklungszyklen

Continuous Delivery, die kontinuierliche Verbesserung und Auslieferung einer Anwendung ist ein Trend, mit dem sich zahlreiche Sessions auf der JAX auseinander setzten.

Da bei Web Anwendungen kein Client verteilt werden muss, ist es wesentlich einfacher neue Software auszurollen. Damit kann die Anwendung kontinuierlich verbessert werden. Neue Funktionen stehen dem Anwender zur Verfügung, sobald sie fertig sind. Auf Anforderungen können die Entwickler kurzfristig reagieren. Klassische Releasezyklen gibt es nicht mehr.

Continuous Delivery insbesondere das Qualitätsmanagement. Denn das Qualitätsmanagement muss kontinuierlich erfolgen und automatisiert werden.

Auch für den Betrieb verändern sich die Aufgaben, denn die Softwareinstallation wird zum Normalfall und muss schnell und effizient und ohne Betriebsunterbrechung stattfinden.

DevOps ist eine der Antworten auf die Herausforderungen des Continous Delivery. DevOps bedeutet die Verantwortung für die Entwicklung, Qualitätssicherung und den Betrieb in einem Team zusammen zu fassen. Diese gemeinsame Verantwortung hebt das Bewusstsein für das Gesamtsystem.

Fazit

Abseits der technischen Themen haben Continous Delivery und DevOps die größte Bedeutung für S&N. Denn wir werden noch enger und integrierter mit unseren Kunden zusammenarbeiten, als wir es heute schon tun.

Ansprechpartner: Christian Vögtle; Turn on Javascript!