Die automatisierte Führerscheinkontrolle - „RFID to SAP ERP“

Die App „RFID to SAP ERP" für fleet 3.0 for SAP ERP ermöglicht eine schnelle, kostengünstige und zuverlässige Kontrolle der Führerscheine in Ihrem Unternehmen mit mobilen Endgeräten.

Highlights

  • Einfache Bedienung: Die App ist einfach und intuitiv gehalten. Alle notwendigen Aktionen werden grafisch dargestellt.
  • Verwendung modernster Technologien: Die Kontrolle erfolgt mit Verwendung der NFC Technologie (Near Field Communication). Auf den Führerscheinen müssen dafür NFC-Chips angebracht werden, welche von der Smart-phone- App ausgelesen werden.
  • Höchste Sicherheit: Die angebrachten NFC-Chips können mit einer Sollbruchstelle versehen werden. Ein Ablösen des Chips vom Führerschein würde den Chip unwiderruflich zerstören.
  • Datenschutz unbedenklich: Auf den NFC-Chips des Führerscheins werden keine personenbezogenen Daten gespeichert.
  • Rechtsgültigkeit: Die automatisierte Führerscheinkontrolle wurde auf Basis deutscher Gesetze entwickelt.

Gesetzliche Vorgabe

Fuhrparkmanager in Deutschland sind gesetzlich dazu verpflichtet, zweimal jährlich die Fahrerlaubnis aller Lenker sämtlicher Firmen-Fahrzeuge zu kontrollieren. Dabei ist es unerheblich, ob ein Fahrzeug einem Fahrer fest zugeordnet ist oder ein Mitarbeiter ein Fahrzeug beispielsweise aus dem Fahrzeug-Pool benutzt.
Denn wer anordnet oder zulässt, dass jemand ein Fahrzeug führt, für welches er die erforderliche Fahrerlaubnis nicht besitzt, oder dem ein Fahrverbot auferlegt worden ist, droht nach § 21 Absatz 1 Nummer 2 Straßenverkehrsgesetz eine Geld- oder gar Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr. Hier helfen auch keine Klauseln in Arbeitsverträgen, welche die Fahrer zur Meldung bei Verlust der Fahrerlaubnis verpflichten.

Manuelle Führerscheinkontrolle in fleet

Bisher war es in fleet 3.0 for SAP ERP (Fuhrparkmanagement SAP Add-On der S&N AG) notwendig, die Stammdaten des zu kontrollierenden Fahrers durch Mitarbeiter der Fuhrparkverwaltung aufzurufen, die Sichtkontrolle des Führerscheins durchzuführen und das Datum der Prüfung manuell in fleet zu hinterlegen.
Um die zeit- und kostenaufwendige Sichtprüfung der Führerscheine zu vermeiden, wurde fleet um ein weiteres Modul zur maschinellen Führerscheinkontrolle erweitert. Dieser Baustein ermöglicht die Prüfung mittels der App „RFID to SAP ERP" für mobile Endgeräte.

„RFID to SAP ERP" – die App zur automatisierten Führerscheinkontrolle

Viele moderne Smartphones sowie auch immer mehr Tablets haben ein Lesegerät integriert, mit dem sogenannte RFID-Chips gelesen werden können.
Für die automatisierte Führerscheinkontrolle muss lediglich ein kostengünstiger RFID-Chip auf den Führerschein geklebt werden.
Auf den RFID-Chips sind eindeutig fortlaufende Nummern gespeichert. Dessen ID wird mittels Smartphone und der App „RFID to SAP ERP" mit Hilfe der zugrundeliegenden NFC-Technologie ausgelesen und mit den SAP-Stammdaten des Fahrers einmalig verknüpft.

Nun kann der Fahrer die Kontrolle mit „RFID to SAP ERP" automatisiert durchführen. Er muss dafür nur seinen Führerschein an das Smartphone halten. Mit dem Lesevorgang erhält und speichert Ihr SAP-System die Information, dass die Fahrerlaubnis weiterhin vorliegt.
Sie können das System überall nutzen. Hinterlegen Sie ein Lesegerät zum Beispiel in der Kantine, im Sekretariat, an der Pforte oder auch Ihren Filialen. Den Standort des Gerätes können Sie in den Einstellungen der App eintragen.

Die Datenverbindung kann sowohl über eine mobile Datenverbindung als auch über ein lokales WLAN-Netzwerk hergestellt werden.

Einfache Integration und Anbindung an fleet und Ihr SAP-System

Die entsprechenden Funktionsbausteine von fleet werden von Ihrem SAP-System mittels RFC (Remote Function Calls) an Webservices angebunden. Die Kommunikation zwischen fleet und „RFID to SAP ERP" erfolgt über das gängige und sichere Hypertext-Übertra-gungsprotokoll (HTTPS).

Vorteile für den Fuhrparkmanager

Die zeit- und kostenaufwendige Sichtprüfung der Führerscheine entfällt, der Fahrer muss zudem nicht mehr persönlich vor Ort zur Führerscheinkontrolle erscheinen.
Der Zeitpunkt der durch „RFID to SAP ERP" durchgeführten Führerscheinkontrolle wird in fleet automatisch in den Stammdaten des Fahrers hinterlegt.
Ebenso wird festgehalten, mit welchem Lesegerät die Prüfung durchgeführt wurde. Damit kann analysiert werden, welches Smartphone häufiger genutzt wurde und welche Standorte weniger oft frequentiert werden.
fleet erinnert Ihre Mitarbeiter an die fällige Prüfung per E-Mail. Sollte ein Fahrer der Aufforderung nicht Folge leisten, so erkennen Sie dies an einer überfälligen Wiedervorlage, welche Ihnen - ebenfalls automatisch - angezeigt wird.
Das Prüfungsintervall kann sowohl global als auch spezifisch für jede Person konfiguriert werden. Sie können das Datum der letzten Kontrolle des ausgewählten Fahrers jederzeit einsehen und – sofern gewünscht – eine erneute Kontrolle des Führerscheins einfordern.

„RFID to SAP ERP" – So sicher wie einfach

Trotz des Komforts, den Ihnen die App bietet, müssen Sie bei der Sicherheit keine Bedenken haben. Der Datenaustausch zwischen Ihrem SAP-System und der App erfolgt über das sichere HTTPS-Protokoll.
Ein weiterer wichtiger Sicherheitsaspekt sind die Daten, die für dieses System verwendet werden. Auf dem RFID-Aufkleber sind keine personenbezogenen Daten gespeichert. Dies ist ohnehin nicht erforderlich, da alle notwendigen Daten zum Fahrer in Ihrem SAP gespeichert sind.
Eine wichtige Besonderheit der RFID-Chips ist die vorhandene Sollbruchstelle, d.h. das Ablösen des Aufklebers führt zur irreversiblen Zerstörung des Chips. So wird sichergestellt, dass ein Chip nach Abgabe des Führerscheins nicht für weitere Führerscheinkontrollen verwendet werden kann oder anderweitiger Missbrauch betrieben wird.
Für die Führerscheinkontrolle wird die ID des RFID-Chips verwendet. Dadurch wird gewährleistet, dass keine Kopie erstellt werden kann. Eine Manipulation des Systems durch gefälschte Chips ist daher nicht möglich.
Die Zuordnung des RFID Chips mit den Stammdaten des Fahrers führt nur autorisiertes Personal mit der entsprechenden SAP-Berechtigung durch.
Um nicht autorisiertes Personal daran zu hindern, die Verbindungsdaten zu ändern, wenn ein entsprechendes Gerät beispielsweise in der Kantine bereitgestellt wird, kann ein Sicherheitsfeature aktiviert werden. Administrative Funktionen können nur in Verbindung mit einem vorher festgelegten Admin-RFID-Chip durchgeführt werden.

Verfügbarkeit

Die Funktionalität der „RFID to SAP ERP" App ist nahtlos in „fleet 3.0 for SAP ERP" integriert. Mehr Informationen zu fleet erhalten Sie auf unsere Homepage unter:
www.s-und-n.de/produkte/sap-addons/fleet
„RFID to SAP ERP" setzt ein Gerät mit Android 4.1 (API Level 16) und einem NFC-Leser voraus. Eine äquivalente App für Blackberry oder Windows Phone entwickeln wir gerne auf Anfrage. Für iOS Geräte gibt es im Moment noch keine integrierten NFC-Leser.
Sprechen Sie uns an: wir zeigen Ihnen gerne die Funktionalitäten von „RFID to SAP ERP" im Echtbetrieb oder in einer Web-Präsentation.

Ansprechpartner: Michael Schwandner; Turn on Javascript!