Newsletter Ausgabe 49 - Oktober 2014

Individuelles Reporting in BARS

Die Bilanzanalyse mit BARS verfolgt das Ziel, die Ausfallwahrscheinlichkeit eines Unternehmens innerhalb der nächsten zwölf Monate zu bestimmen. Der Bilanzanalyst vereinheitlicht hierzu die Darstellung der Geschäftsberichte im durch BARS vorgegebenen Gliederungsschema. Die Berichte, die im Rahmen der Kreditentscheidung erzeugt werden, spiegeln das bankindividuelle Gliederungsschema sowie die von der Bank definierten Kennzahlen wieder. Die Berichte sind so aufgebaut, dass Analysten und Risikomanager…[mehr]


Die Universität zu Köln setzt auf Selbstbedienung an der Kasse

Automatische Kassentresore an der Universitätskasse Auch an einer Universität spielt Bargeld eine größere Rolle, als man gemeinhin glauben mag. Eine große Zahl der z.B. von Studierenden zu leistenden Zahlungen an die Universität erfolgen in bar. Ebenso erfolgen tagtäglich Auszahlungen in erheblichem Umfang. Dies führt zu einem enormen organisatorischen und personellen Aufwand, der im Bereich der Universitätskasse zur Bewältigung dieser Geschäfte betrieben werden muss. Bereits vor einer Reihe…[mehr]


Identity Management erfüllt Compliance Anforderungen mit erhöhter Produktivität

Der Begriff Identity Management (Synonym: Identity and Access Management) beschreibt die Verwaltung von digitalen Identitäten und deren Rechten in einem Unternehmen. Es steuert somit, dass die richtigen Personen auf die korrekten Daten zum richtigen Zeitpunkt zugreifen können. Die Einführung eines Identity Management Systems befähigt Unternehmen nicht nur, gesetzliche Anforderungen transparent zu erfüllen, sondern auch ihre Effizienz im Hinblick auf Berechtigungsprozesse zu steigern. „Wer hatte…[mehr]


Wie sieht die Bankenwelt im Jahr 2025 aus?

Perspektiven aus Sicht des Innovationsforums „Bank und Zukunft“ des Fraunhofer Instituts Finanzinstitute stehen seit Jahren vor stetig wachsenden Herausforderungen: Die immer weiter fortschreitende Technisierung von Prozessschritten, die vermehrte Nutzung von mobilen Endgeräten sowie eine kontinuierliche Erreichbarkeit als auch Online-Verfügbarkeit, mitsamt des Vertrauensverlusts in der Finanzindustrie und dessen entgegenwirkenden Maßnahmen. Diese Themen beeinflussen heute maßgeblich die Banken.…[mehr]


Herzlich willkommen bei S&N

Neue Auszubildende Zum 01.09.2014 standen bei S&N die Zeichen wieder auf Ausbildungsbeginn und wir freuen uns, dass es uns auch in diesem Einstellungsjahr wieder gelungen ist, alle Ausbildungsplätze mit guten Bewerbern zu besetzen. So begrüßen wir als neuen Auszubildenden Dominik Böcker in der Kombination Duales Studium der Wirtschaftsinformatik (B.Sc.) inklusive Ausbildung zum Fachinformatiker / Fachberater Softwaretechniken. Des Weiteren beginnen Artur Unger und Dimitrij Ron bei uns ihre Ausbildung…[mehr]


S&N geht neue Wege in der Ausbildung

Die S&N Ausbildung wird bereits seit langem durch Ausbildungskooperationen ergänzt, in denen zusätzliche Qualifikationen vermittelt werden. Eine weitere interessante Ausprägung wird diese Ausbildung nun durch direkte Kooperationen mit Kunden der S&N erfahren. So wird es künftig für Auszubildende und Studenten möglich sein, Praxisphasen auch direkt bei Kunden zu absolvieren. S&N erreicht damit eine noch breitere Ausbildung, die im Gegensatz zu reinen IT-Aus-bildungen einen Einsatz an der Schnittstelle…[mehr]