SAPs neue Software-Generation: SAP S/4HANA

SAP stellte am 3. Februar 2015 in New York die „SAP Business Suite 4 SAP HANA“ - Kurzform „SAP S/4HANA“ - vor. Die Unternehmenslösung basiert vollständig auf der schnellen In-Memory-Plattform. Die Anwender profitieren von einem vereinfachten Datenmodell und einer verbesserten Performance.

SAP hebt die Unternehmenslösung Business Suite 4 SAP HANA vollständig auf die In-Memory-Plattform SAP HANA. Die gesamte Lösung basiert auf der HANA-Plattform. Als Benutzeroberfläche verwendet SAP Fiori, was die Anwendung durchgängig auch auf mobilen Geräten verwendbar macht.

Damit ist SAP S/4HANA die größte Innovation seit SAP R/3, das seit 1992 auf dem Markt ist. Mit dem neuen Programm will der Konzern auch seine Datenbanktechnik HANA stärker bei Kunden platzieren.

SAP S/4HANA ist eine Weiterentwicklung der Business Suite, die auch weiterhin angeboten und unterstützt werden soll. Es kann sowohl in der Cloud, im eigenen Rechenzentrum (on-premise) oder im Hybrid-Modus betrieben werden.

SAP S/4HANA läuft ausschließlich mit der schnellen SAP-Speicher-technik, die Analysen und Rechenabläufe deutlich beschleunigt. Mitarbeiter, Endgeräte und Geschäftsnetzwerke lassen sich damit in Echtzeit miteinander verknüpfen. Den Anwendern eröffnet sich dadurch ein echter Mehrwert. Mit SAP S/4HANA sollen Kosten reduziert und effizientere IT Prozesse ermöglicht werden.

Ansprechpartner:  Peter Piechatschek; Turn on Javascript!