Newsletter Ausgabe 53 - Oktober 2015

Elektronische Bilanzabgabe

In Deutschland gibt es etwa zwei Millionen Unternehmen, die mindestens einmal jährlich eine Bilanz aufstellen. Im Rahmen der Kreditvergabe sind Banken nach dem KWG (Gesetz über das Kreditwesen) ab einer bestimmten Kredithöhe verpflichtet, diese Bilanzen zu analysieren und zu bewerten. Die Kreditvergabe hängt somit wesentlich davon ab, welches Bild der Vermögenssituation eine Bank aus der Bilanz des Kunden gewinnt. Bilanzerfassung heute Banken nutzen für diesen Prozess Bilanzerfassungs- und Analysesysteme,…[mehr]


Basel III macht Kredite teurer

Eine empirische Analyse der Auswirkung von strengeren Eigenkapitalanforderungen auf Kreditzinsen an Unternehmen Die Autorin Franziska Mühlenkord hat im Rahmen ihrer Masterthesis am Lehrstuhl Risikomanagement des House of Finance der Goethe Business School in Frankfurt am Main eine Studie über die neuen Basel III Kapitalanforderungen, die Anpassungsstrategien von Banken an diese und die verschiedenen Kanäle über die sich die Anpassungen auf den realen Sektor auswirken durchgeführt. Das Konzept der…[mehr]


BigData für Datenbanken und Reporting

Big-Data ist die wesentliche technische Herausforderung der letzten Jahre. Big-Data Technologie macht Lösungen möglich, die vorher allenfalls in speziellen Nischen der Forschung denkbar erschienen. Als Motor dieser Entwicklung sieht man die Daten und verweist darauf, dass in den letzten Jahren mehr Daten angesammelt wurden als in der gesamten Menschheitsgeschichte vorher. Weiter verweist man auf die Rate mit der diese Datenmenge Jahr für Jahr exponentiell weiter wächst. Offen bleibt dabei jedoch…[mehr]


Compliance und Open-Source Lizenzen

Open-Source bedeutet kurzgefasst, dass die Software mit dem Quellcode frei und ohne Einschränkungen genutzt und weitergegeben werden kann und auch abgeleitete Werke verbreitet werden dürfen. Diese Freiheit bedeutet jedoch nicht, dass bei der Nutzung von Open-Source keine rechtlichen Probleme entstehen können. Denn auch Open-Source Software unterliegt Lizenzbestimmungen und leider gibt es eine große Vielfalt unterschiedlicher Open-Source Lizenzen die einander teils wiedersprechen. Um überhaupt festzustellen,…[mehr]


Lifecycle Management für Open Source

Die S&N AG blickt auf eine langjährige Open Source Historie zurück. Neben der Mitarbeit in diversen Open Source Communities entstanden Produkte, individuelle Lösungen und Stacks auf offene Standards. Die Anforderungen an den Einsatz von Open Source basierten Lösungen sind vielschichtig und in den letzten Jahren gestiegen. Es ist heute unstrittig, dass bei der Verwendung von Open-Source stets ein Lifecycle-Management aufgesetzt werden sollte, welches die vielfältigen Aspekte aus den Bereichen Security,…[mehr]


Red Hat - Top-Themen und News

Schlagworte wie „Dockerisierung“, „DevOps“ oder auch „Continuous Delivery“ ziehen derzeit Ihre Kreise in der IT-Welt, doch hinter diesen verbirgt sich viel mehr als nur „heiße“ Luft. Betrachtet man den Betrieb von Lösungen im Kundenumfeld, so findet dieser dort entweder in eigenen Rechenzentren oder bei Dienstleistern statt. Unabhängig davon, ob großer Anbieter oder kleines Hosting, immer müssen verschiedene Tools und Prozesse unter Einsatz eines umfangreichen technischen Sachverstands eingesetzt…[mehr]


Ausbildungsbeginn bei S&N

Im September hat das neue Ausbildungsjahr bei S&N begonnen. Wir freuen uns, wieder junge Leute in Empfang nehmen zu dürfen, die sich für eine anspruchsvolle und professionelle Ausbildung in unserem Hause oder für ein Studium an der FHDW entschieden haben. Unser Ausbildungsteam wird in diesem Jahr gleich durch acht neue junge Leute verstärkt, die alle zuvor ihr Abitur mit sehr guten Noten bestanden haben. Wir begrüßen Maja Brinkmann, Michael Dunsche, David Florian Pauli und Jonas Rieskamp, die bei…[mehr]


Gratulation zum Master

Die S&N AG gratuliert Franziska Mühlenkord zu ihrem Abschluss als „Master in Finance“. Franziska ist S&N Mitarbeiterin seit 2012 und hat dieses intensive Studium neben ihren anspruchsvollen Aufgaben bei einer großen deutschen Bank in Teilzeit an der Goethe Business School der Universität Frankfurt absolviert. Sie gehört damit zum ersten Jahrgang, der diesen Abschluss in dieser Form erreicht hat. S&N hat ihr Engagement durch eine teilweise Freistellung unterstützt. Einen Auszug Ihrer Masterarbeit…[mehr]