Compliance und Open-Source Lizenzen

Open Source InitiativeOpen-Source bedeutet kurzgefasst, dass die Software mit dem Quellcode frei und ohne Einschränkungen genutzt und weitergegeben werden kann und auch abgeleitete Werke verbreitet werden dürfen. Diese Freiheit bedeutet jedoch nicht, dass bei der Nutzung von Open-Source keine rechtlichen Probleme entstehen können.

Denn auch Open-Source Software unterliegt Lizenzbestimmungen und leider gibt es eine große Vielfalt unterschiedlicher Open-Source Lizenzen die einander teils wiedersprechen. Um überhaupt festzustellen, ob eine unbekannte Software-Lizenz als Open-Source-Lizenz angesehen werden kann, empfiehlt sich zunächst ein Blick auf die Webseite der Open Source Initiative. Dort findet sich eine umfangreiche Liste geprüfter Lizenzen. Die bloße Verwendung von dort als Open-Source gelisteter Software sollte keine rechtlichen Probleme aufwerfen.

Komplexer wird die Bewertung, wenn die Open-Source Software verändert und weitergegeben werden soll. Grundsätzlich steht das abgeleitete Werk unter derselben Lizenz wie das ursprüngliche. Dies führt jedoch zu Komplikationen, wenn die selbsterstellte Software Open-Source Software mit verschiedenen Lizenzen enthält, die einander wiedersprechen. Hier ist eingehend zu prüfen, ob und wie eine rechtlich saubere Weitergabe überhaupt möglich ist.