Bargeld für Asylbewerber - per Kassenautomat mit CETIS-CH

Landkreise, Städte und kleine Gemeinden sehen sich mit einem nicht abreißenden Strom an Flüchtlingen konfrontiert. In der öffentlichen Debatte steht häufig nur das drängendste Problem, die Unterbringung der vielen Menschen, im Fokus. Doch auch viele andere Aufgaben stellen die Kommunen vor personelle und organisatorische Herausforderungen wie zum Beispiel die Versorgung der Flüchtlinge mit Bargeld.

Damit so viele Menschen mit Bargeld versorgt werden können, haben sich in den letzten Monaten diverse Notverfahren entwickelt. Meist gehen diese mit einem hohen Personaleinsatz einher. Zudem birgt das Handling von Bargeld durch Mitarbeiter zahlreiche Risiken. Mit CETIS-CH als SB-Kassenlösung, die bereits in vielen Branchen für Aus- und Einzahlungen genutzt wird und nun speziell auf die Bedürfnisse der öffentlichen Verwaltung angepasst wurde, kann dieser Prozess nun weitestgehend automatisiert werden.

Automatisierte Barzahlung per Kassenautomat - Wie funktioniert es?

Durch Import der entsprechenden Kunden- und Zahlungsdaten aus den jeweiligen Fachverfahren können sämtliche Vorgangsdaten in CETIS-CH übernommen werden. Für jeden Asylbewerber wird dort ein eigenes „Guthaben-Konto“ angelegt mit dem entsprechenden Leistungsanspruch als Saldo. Jedem Asylbewerber wird einmalig von dem zuständigen Sachbearbeiter eine Kundenkarte zuordnet und aushändigt. Diese Karte kann dann für jede monatliche Auszahlung genutzt werden, ohne dass der Asylbewerber erneut bei seinem Sachbearbeiter vorsprechen muss.

CETIS AuszahlungIn CETIS-CH enthalten ist ein Reporting, mit dem überwacht werden kann, wann eine Leistung ausgezahlt wurde und auch wie lange eine bestimmte Person schon nicht mehr am Kassenautomaten war. Gelder, die vom Leistungsempfänger nicht abgerufen wurden, können dann wieder zurückgebucht werden.

Über sogenannte Auszahlungsrater kann individuell festgelegt werden, ob ein Asylbewerber z.B. wöchentlich eine Teilzahlungen erhalten soll oder die gesamte Summe bei einer Auszahlung. Muss eine große Anzahl an Auszahlungen ausgeführt werden, können diese per Auszahlungsraster auf mehrere Termine aufgeteilt werden. 

Mit der Standard-Lösung CETIS-CH können gleich mehrere Ziele erreicht werden. Zum einen können erhebliche sicherheitstechnische Verbesserungen im Bereich der Kassenführung erzielt werden. Das Gefährdungspotential, das immer vorliegt, wenn mit größeren Bargeldsummen hantiert wird, ist durch den Einsatz von Kassenautomaten erheblich reduziert. Zum anderen werden die Sachbearbeiter und das Kassenpersonal deutlich entlastet.

Die Lösung CETIS-CH
Sachbearbeiter arbeiten mit CETIS per Browser

  • Anlegen von Asylbewerbern
  • Zuordnung von Kundenkarten für monatliche Auszahlungen (Kartenverwaltung)
  • Anlegen von Einmal-Dispositionen für Sonderbedarfe, z.B. Baby-Erstausstattung
  • Verwaltung von Kartenpfand
  • Steuerung der Auszahlungshäufigkeit und Termine
  • Rollen- und Rechteverwaltung

Vorteile

  • Erhöhte Sicherheit bei Bargeldhandling / Verwahrung über den Kassenautomaten
  • Zeit- und Kostenersparnis: manuelle Prozesse / Zahlvorgänge entfallen
  • Schnelle Abwicklung jeder Auszahlung ohne Bindung an Kassenöffnungszeiten
  • Automatische Einbindung von Werttransportunternehmen für eine reibungslose Befüllung der Kassenautomaten

Ansprechpartner: Sarah Midderhoff; Turn on Javascript!