Enterprise Business Information

Die Lösung mit ihren Berichts- und Analysemodulen sowie das zugehörende Datenmodell ebenso wie die mitgelieferten Tools und Methoden basieren auf langjährigen S&N Erfahrungen im Objektfinanzierungsbereich. Sie sind dort seit vielen Jahren erprobt und erfolgreich im Einsatz.

Data Warehouse / EBI Foundation

Die Grundlage bildet das Data Warehouse mit der EBI Foundation. Diese beinhaltet das entsprechende Datenmodell / Universum für Leasingunternehmen und Objektfinanzierer,  das Rollen -und Berechtigungskonzept sowie das BI Portal mit seinen Reporting- und Analysefunktionen …

im Detail

  • die relevanten Komponenten für Reporting, OLAP, Dashboard, Live Office (MS Office Integration) sowie Planung / Simulation und Performance Management.
    (als integraler Bestandteil des Produktes kommen hier die jeweils aktuellen Komponenten des Marktführers Business Objects/SAP zum Einsatz)
  • das umfassende, uneingeschränkte Datenmodell für Leasingunternehmen / Objektfinanzierer für Core und Hist (Aktuell / Historie) sowie das entsprechende Universum
  • komfortable Tools und Methoden für individuelle Erweiterungen oder Anpassungen des Datenmodells, des Universum, der vordefinierten Reporting- und Analysemodule
  • umfangreiche Tools und Methoden für die Datenintegration aus den Quellsystemen  (Erstellung / Aufbau der ETL Schicht - Staging Area)
  • leistungsfähige Tools und Methoden für die Plausibilisierung und Validierung der Daten, zur Erstellung / Einstellung von Plausibilitätsregeln und Erstellung von Plausibilitätsreports
  • effiziente und performante Tools und Methoden für die Transformation der Daten (Mapping der Daten aus den Quellsystemen auf das Datenmodell), Übernahme der Daten in den Core und Hist Bereich, Laden der Daten in den Aggregationsbereich

EBI Reporting und Analysemodule

Diese stellen vordefinierte Auswertungen und Reports dar, die kundenindividuell  z.B. für das Unternehmens- und Vertriebscontrolling, Produkt- und Kampagnenmanagement etc., ausgewählt werden können und somit jeweils eine sehr schnelle, effiziente und kostengünstige Nutzung/Produktivnahme erlaubt.

Die fachlichen Module beinhaltendie entsprechende Berichte, Dashboard, OLAP Funktionen, relevante Kennzahlen und Attribute. Über Web-Services und SOA-Systeme bietet die Lösung erweiterte Verbindungsoptionen, eine verbesserte Abfrage von BI-Informationen und umfassende Analysemöglichkeiten von OLAP-Daten aus unterschiedlichen Datenbeständen. Besonders komfortabel für die Anwender ist die neue Business Intelligence Search: so können auf der o.g. Basis neue BI-Berichte erstellt werden, die bereits nach einer einfachen Eingabe der betreffenden Suchwörter zur Verfügung stehen. Die Funktion LiveOffice stellt BI-Funktionen innerhalb von Microsoft Office bereit. Die Endanwender können so direkt in den Office-Applikationen auf Daten und Berichtselemente zugreifen.

Planung und Simulation

Neben der Integration entsprechender Quellsysteme, können über die in der Plattform integrierten Möglichkeiten (Business Objects Performance Management) Planung, Budgetierung und Forecasting in einem System zusammengefasst werden. Dazu gehört auch die Erfassung / Modifikation von Planungsdaten und die Simulation entsprechender Szenarien.

Workflowssteuerung und Kommentierung

Ein Punkt der insbesondere für Analyse und Planung wichtig ist, ist der Austausch von Analyseergebnissen und die Kommentierung entsprechender Auswertungen und Berichte zwischen Mitarbeitern. So könnern erste Planungs- oder Analyseergebnisse (z.B. Drill Down auf unstimmige Daten) mit einem entsprechenden Kommentar versehen, gespeichert und im Rahmen von Collaboration Funktionen an Kollegen zur weiteren Analyse und Bewertung weitergeleitet werden. Alle Personen mit entsprechender Berechtigung haben Einblick und können die weitere Bearbeitung/Analyse einsehen bzw. je nach Delegation aktiv daran mit- oder weiterarbeiten.