Konfigurations- und Release-Management

Konfigurationsmanagement dient der Identifizierung, Lenkung und Rückverfolgung von Versionen unterschiedlicher Software-Komponenten in verschiedenen Systemkonfigurationen.

Die zentralen Aufgaben sind

  • Changemanagement
  • Versionskontrolle
  • Buildmanagement
  • Releaseverwaltung

Bei diesen Aufgaben wird der Planungs- und Steuerungsprozess durch ein elektronisches Ticketsystem unterstützt.

Für die Versionskontrolle werden verschiedene Versionierungs- und Archivierungstools eingesetzt. Favorisiert wird die SW-Verwaltung mit CVS (Concurrent Versions System), da dieses System über das Internet nutzbar ist und sich bei verteilter Projektarbeit mit Teams an verschiedenen Standorten bereits vielfach bewährt hat. S&N bietet die notwendige Infrastruktur für externen Zugriff auf die Projektarchive und übernimmt auf Wunsch auch das CVS-Hosting für externe Software-Archive.

Das Buildmanagement wird für komplexere SW-Lösungen immer über separate Build-Systeme abgewickelt. Die zugehörigen Prozesse laufen weitgehend automatisiert (Batch-gesteuert) vom Check-Out der Sourcen aus dem Software-Archiv bis zum fertigen Release.

Softwareauslieferung

Mit der Fertigstellung eines Software-Release und die Übernahme in die Produktion ergeben sich zusätzliche Anforderungen und Aufgaben, die S&N über die reine Projektabwicklung hinaus aufgrund der weitreichenden Projekterfahrungen ebenfalls abdecken kann.

Roll out

Die Überführung des fertigen Software-Produktes in den Produktionsbetrieb stellt in vielen Fällen eine besondere Herausforderung dar. Insbesondere in komplexen produktiven Infrastrukturen mit automatisierter Software-Verteilung ist der störungsfreie Anlauf der neuen Versionen sicherzustellen. Dabei sind Backup- bzw. Fallback-Lösungen zu konzipieren und zu planen.