Betriebsvorbereitung

Die Produktivnahme von Software-Lösungen ist selbst bei kleinen Anwendungen eine Herausforderung – sie endet nicht beim einfachen Aufspielen der Software auf einen PC. Ein erfolgreicher Start mit einer neuen Komponente erfordert eine detaillierte Vorbereitung – beginnend mit der Festlegung der Betriebs­umgebung, über die Auswahl eines passenden Partners für die bereitzustellenden Services, die Definition des richtigen Maßes an Service bis hin zur Festlegung von Prozessen und Methoden, die einen reibungslosen Betrieb sicherstellen und den Erfolg messbar machen. Schlagworte wie Betriebskonzept und Service Level Management kratzen oft nur an der Oberfläche.

Einflussfaktoren

Fünf Wirkgrößen beeinflussen im Wesentlichen die Inbetrieb­nahme einer Lösung.

Erfolgsfaktoren

Die Erfolgsfaktoren geben Auskunft darüber, auf welche Aspekte bei der Betriebsvorbereitung und beim Betrieb einer Lösung ein besonderer Augenmerk gelegt werden muss.

  • Die SLA Erfüllung ist eine Grundvoraussetzung für die erfolgreiche Service Erbringung.
  • Effiziente Leistungserbringung ermöglicht einen Beitrag zum Geschäftserfolg
  • Eine positive Wahrnehmung der Dienstleistung entscheidet über den „subjektiven“ Erfolg beim Kunden und Nutzer.
  • Mit der Kontrolle der definierten Key Performance Indicators (KPI) wird der objektive Beitrag zum Erfolg gemessen.

Beteiligte

Die einzelnen Beteiligten beein­flussen wie bei vielen anderen Projekten wesentlich den Erfolg. Die Ziele und Anforderungen, aber auch die Restriktionen, der verschiedenen Gruppen müssen identifziert und miteinander in Einklang gebracht werden.

  • Leistungserbringer
    Als Service Provider steht bei ihnen das Operating und der Support der Infrastruktur im Vordergrund.
  • Nutznießer
    Nutzer des Services können sowohl Anwender im eigenen Haus, aber auch der End­kunde sein.
  • Besteller
    Verantwortlich aus Sicht der Anwender ist die entsprechen­de Fachabteilung oder der sog. Application Owner.
  • Überwacher
    Die Prüfung der Servicequali­tät erfolgt einerseits durch die Betriebsleitung, oft aber auch noch durch ein gesondertes Controlling.
  • Nachgeschaltete Dienstleister
    Basisleistungen (z.B. für Kommunikationswege oder Abrechnung) werden seitens des Service Providers durch andere Dienstleister bezogen.

Leistungen

Service Nutzer und Service Provider haben oft unterschied­liche Vorstellungen darüber, wie die Leistungserbringung erfolgen soll. Der Service Provider offeriert ein definiertes Portfolio und Angebot. Der (zukünftige) Service Nutzer stellt wiederum spezifische Anforderungen an den Betrieb. Angebot und Nachfrage müssen an dieser Stelle in Einklang gebracht werden.

Ergebnis ist ein abgestimmter Servicekatalog mit einer Beschrei­bung der zu erbringenden Leistun­gen und damit einhergehend einer SLA-Definition und KPI-Spezifikation.

Prozesse

Für den Service Betrieb müssen Prozesse definiert bzw. vorhandene Prozesse mit Leben gefüllt werden. Ein etabliertes Vorgehensmodell bildet hierfür die IT Infrastructure Library (ITIL), die Best Practices für den gesamten Service Lifecycle beschreibt. Im Rahmen der Betriebsvorbereitung sind dabei insbesondere die Themenbereiche Service Design, Service Transition und Service Operation zu betrachten.

Methodik

Viele Aktivitäten in der Betriebsvorbereitung lassen sich durch eine methodische Unterstützung effizient erledigen. Vorlagen und Checklisten, z.B. für Betriebskonzepte, Servicekataloge und Application Management, stellen sicher, dass alle wesentlichen Aspekte berücksichtigt werden. Die Basis für Betriebsführung und  Governance bilden die Vorgehens­modelle von ITIL bzw. COBIT und die dort definierten Methodiken. Bei der Durchführung von Projekten zur Betriebsvorbereitung greifen wir auf unsere langjährigen Erfahrungen und unser S&N-Vorgehensmodell zum Projekt­mana­ge­ment zurück.

Betriebsvorbereitung mit S&N

Wir begleiten Sie mit unserer Erfahrung bei der Inbetriebnahme von  Gesamt- und Teillösungen und möchten den Weg zum Erfolg einfacher und sicherer machen. Hierfür bieten wir Ihnen das Management des Prozess­schrittes der Betriebsvorbereitung, von der ersten Konzeption bis hin zum erfolgreichen Rollout-Abschluss, an. Auch danach unterstützen wir Sie gerne mit unserem Angebot Service und Support.

Starten Sie mit uns erfolgreich in den Betrieb.